Wilhelm Meisters theatralische Sendung, J. W. v. Goethe 2 MP3-CDs

Wilhelm Meisters theatralische Sendung

Artikelnr: 10-034

Preis: 10,00 Euro

incl. MwSt. zzgl. Versandkosten

lieferbar

Zum Bestellformular

Produktinformationen

  • Autor: Johann Wolfgang v. Goethe
  • Sprecher: Gert Westphal
  • ISBN: 978-3-7424-0434-3
  • Verlag: DAV
  • Erscheinungsdatum: März 2018
  • Spieldauer: 12 Stunden 32 Minuten
  • Format: 2 MP3-CDs
  • Gewicht: ca. 150 Gramm
  • Preisinfo: 10,00 €
  • Ihre Versandkosten: innerhalb Deutschlands 2,99 €
  • SSL-verschlüsselte Datenübertragung Ihrer Bestellung
  • Qualitätssicherung durch Auditorin für Qualität

Johann Wolfgang von Goethe, Wilhelm Meisters theatralische Sendung - Ungekürzte Lesung von Gert Westphal, 2 MP3-CDs

Wilhelm Meister verfällt schon in jungen Jahren mit Haut und Haaren dem Theater – eine Leidenschaft, die ihn nicht mehr loslassen wird: Kaum erwachsen kehrt er seinem bürgerlichen Leben den Rücken und taucht ein in die Welt des fahrenden Volkes, der Gaukler, Seiltänzer und Schauspieler. Gert Westphal interpretiert Goethes frühes Werk in einer ungekürzten Lesung des NDR von 1982.

Das Hörbuch zum Sensationsfund – die ungekürzte Lesung mit Gert Westphal ist Teil der DAV-Klassiker-Edition "Große Werke. Große Stimmen."

1910 stieß ein Nachkomme von Barbara Schulthess in Zürich auf die Abschrift eines Künstlerromans, der als Goethes »Urmeister« in die Literaturgeschichte eingehen sollte. Goethe und Schulthess pflegten über Jahre eine enge Freundschaft und unterhielten regen Briefverkehr. Der Fund des Künstlerromans galt als Sensation. Schon 1911 erschien er unter dem Titel »Wilhelm Meisters theatralische Sendung«. Teile dieses Fragments hatte Goethe in seinen Bildungsroman »Wilhelm Meisters Lehrjahre« eingearbeitet.

Der Urmeister in einer ungekürzten Lesung des NDR – interpretiert von Gert Westphal

"Der König der Vorleser«, Gert Westphal, entfaltet in dieser epischen Lesung Goethe’scher Jugendprosa seine ganze Vorlesekunst. Das Hörbuch zu Goethes Künstlerroman »Wilhelm Meisters theatralische Sendung" ist bei Der Audio Verlag in einer Lesung des NDR auf 2 mp3-CDs erschienen. Freuen Sie sich auf knapp dreizehn Stunden reines Hörvergnügen!

Gesamtzeit 12 Stunden 32 Minuten

Gert Westphal

Katia Mann nannte Gert Westphal einst - nach einer alljährlich stattfindenden Lesung, am 6. Juni, anläßlich des Geburtstages Thomas Manns - "des Dichters oberster Mund". Hanjo Kesting beschreibt die Kunst und technische Meisterschaft Westphals mit den Worten: "Da ist zunächst die wohlklingende, modulationsreiche, nicht leicht ermüdbare Stimme, eine glänzende Atemtechnik, eine zugleich lebhafte und präzise Artikulation, da sind die souveränen Tempo- und Rollenwechsel und stets gutgesetzten Pausen, die kräftigen Dialektfarben und eine Charakterisierungsschärfe an der Grenze zur Karikatur-, schließlich ein untrügliches Gefühl für den Rhythmus und eine reiche dynamische Skala zwischen dem ruhigen Fluß des Epischen und dem belebten Brio szenisch-dramatischer Dialoge" Quelle: Hanjo Kesting, 'Des Dichters oberster Mund. Der Rezitatur Gert Westphal' in: Booklet zum Hörbuch 'Buddenbrooks'.

Gert Westphal stammte aus Dresden und erhielt dort eine Schauspielausbildung. Bald nach dem Krieg begann er beim Rundfunk seine Karriere als Hörspielregisseur und Vorleser, zunächst bei Radio Bremen, dann beim Südwestfunk. 1959 ging er als Ensemblemitglied zum Züricher Schauspielhaus. Er blieb aber auch weiterhin Vorleser, dessen Repertoire schier unübersehbar war. Seine Lieblingsautoren waren Johann Wolfgang von Goethe, Theodor Fontane und Thomas Mann. Gert Westphal starb am 10. November 2002

Weitere Hörbücher von Gert Westphal gelesen: