Anna Karenina, Leo Tolstoi

149,00

Artikelnummer: 10-025 Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Leo Tolstoi, Anna Karenina – Hörbuch | 30 Audio-CDs
– Ungekürzte Lesung von Ulrich Noethen

‚Anna Karenina‘ ist ein achtteiliges Romanepos, das in der zweiten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts (1873 bis 1877), in der Zeit des russischen Realismus, entstand. Die junge und schöne Anna Arkadjewna Karenina ist mit Alexej Karenin, einem hohen Beamten des zaristischen Russland, verheiratet. Als ihr Bruder, Stepan Oblonski, genannt Stiwa, wie schon häufiger, wegen eines Verhältnisses in Schwierigkeiten gerät und im Hause Stiwa Oblonski alles in Unordnung gerät, reist Anna als Friedensstifterin nach Petersburg, um zu vermitteln. Aber es kommt anders, als es ursprünglich geplant war. Anna verliebt sich in den attraktiven Grafen Alexej Wronski, der wiederum nur Augen für die verheiratete Anna hat. Anna Kerenina verliebt sich in den Grafen, bekennt sich schließlich zu ihm und bricht mit allen gesellschaftlichen Konventionen.

Leo Tolstoi hat mit dem umfangreichen Roman ein äußerst kompexes und facettenreiches Werk geschrieben, in dem die Protagonisten sehr differenziert und psychologisch fundiert beschrieben werden.

Ungekürzte Lesung von Ulrich Noethen.

Gesamtzeit: 2214 Minuten

Leo Tolstoi
Leo Tolstoi wurde 1828 auf dem Landgut Jasnaja Poljana in der Nähe von Tula geboren und entstammt einer russischen Adelsfamilie. Schon mit zwei Jahren stirbt Tolstois Mutter und im Alter von neun Jahren stirbt auch sein Vater. Daraufhin übernimmt die Schwester seines Vaters die Vormundschaft. 1844 beginnt Tolstoi mit dem Studium der orientalischen Sprachen und wechselte später an die juristische Fakultät. Ab 1851 absolvierte er mehrere Jahre den russischen Militärdienst und ab 1855 lebte er mit einigen Unterbrechungen auf dem Gut Jasnaja Poljana, dann in Moskau und in Petersburg. in den Jahren 1862 bis 1869 entstand der Monumentalroman ‚Krieg und Frieden‘, von 1873 bis 1878 der Roman ‚Anna Karenina‘. Tolstoi stirbt am 20. November 1910 an einer Lungenentzündung. Er wird zwei Tage später in seinem Landgut Jasnaja Poljana begraben.

Ulrich Noethen
In München als Ulrich Schmidt geboren. Er absolvierte ein Schauspielstudium in Stuttgart und begann seine Theaterkarriere 1985 in Freiburg im Breisgau. Später wechselte er ans Schauspiel Köln und an die Staatlichen Schauspielbühnen Berlin. 1994 wurde Noethen für den Film entdeckt und spielte seither in zahlreichen hochkarätigen Produktionen mit. Einem breiteren Publikum wurde er durch den Film »Comedian Harmonists« (1997) bekannt, für den er den Deutschen und den Bayerischen Filmpreis erhielt.

Seitdem war Ulrich Noethen in verschiedensten Filmen zu sehen, darunter „Der Untergang“ (2004), „Die Luftbrücke“ (2005), „TKKG– Das Geheimnis um die rätselhafte Mind-Machine“ und die Komödie „Mein Führer“ (2007).

Für seine Leistung in „Die Luftbrücke“ wurde er 2006 als bester deutscher Darsteller mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Den Preis der deutschen Filmkritik bekam Noethen für seine Darstellung des Heinrich Himmler in „Mein Führer“. 2007 stand Ulrich Noethen außerdem für die Verfilmung der Novelle „Ein fliehendes Pferd“ von Martin Walser vor der Kamera und war in dem RAF-Film „Schattenwelt“ zu sehen.

Zusätzliche Information

Gewicht 900 g
Autor:

Leo Tolstoi

Sprecher:

Ulrich Noethen

Genre:

Weltliteratur, Klassiker

ISBN:

978-3-86231-252-8

Veröffentlichung:

September 2013

Verlag:

DAV

Format:

Audio-CD

Dauer:

36 Stunden 54 Minuten

Aufnahme:

Ungekürzte Lesung

Gewicht:

ca. 500 Gramm