Das Bildnis des Dorian Gray, Oscar Wilde - Hörbuch, 1 MP3-CD

Dorian Gray

Artikelnr: 10-008

Preis: 10,00 Euro

incl. MwSt. zzgl. Versandkosten

lieferbar

Zum Bestellformular

Produktinformationen

  • Autor: Oscar Wilde
  • Sprecher: Wolfgang Reichmann
  • ISBN: 978-3-86231-632-8
  • Verlag: DAV
  • Erscheinungsdatum: 2015
  • Spieldauer: ca. 8 Std. 36 Min.
  • Format: 1 MP3-CD
  • Gewicht: ca. 100 Gramm
  • Preisinfo: 10,00 €
  • Ihre Versandkosten: innerhalb Deutschlands 2,99 €
  • SSL-verschlüsselte Datenübertragung Ihrer Bestellung
  • Qualitätssicherung durch DGQ-Auditorin Qualität®

Oscar Wilde, Das Bildnis des Dorian Gray - Ungekürzte Lesung von Wolfgang Reichmann, Hörbuch, 1 MP3-CD

Abgrundtiefe Schönheit – »Das Bildnis des Dorian Gray« als MP3-Hörbuch.

Jung, schön, zügellos – Dorian Gray führt ein exzessives Leben, das scheinbar keine Spuren an ihm hinterlässt. Stattdessen altert sein Abbild auf einem Porträt, dessen Anblick er bald nicht mehr erträgt. Er verbannt es in ein dunkles Zimmer. Der Sender hr2 kultur hat mit Wolfgang Reichmann als Sprecher den Roman von Oscar Wilde vertont. In der DAV-Edition »Große Werke. Große Stimmen.« ist die ungekürzte Lesung auf 1 mp3-CD als Hörbuch erschienen.

Besessen vom Wunsch nach ewiger Jugend

Lord Henry Wotton entdeckt bei dem Künstler Basil das Porträt eines Mannes, dessen Schönheit ihn fasziniert. Das Modell für das Bild ist Dorian Gray, den Lord Wotton daraufhin unter seine Fittiche nimmt. Er führt den jungen Mann ein in den Lebensstil der Reichen und Schönen, der vom Streben nach Schönheit und der Ignoranz jeglicher Gewissensbisse geprägt ist. Durch Lord Wottons Bewunderung erkennt Dorian Gray seine Schönheit in dem von Basil geschaffenen Porträt. Gray wird eifersüchtig auf das Bildnis, das im Gegensatz zu ihm ewig jung und schön bleiben wird. Wenn doch nur das Bild an seiner statt altern würde! Ein Wunsch, der sich tatsächlich erfüllt: Dorian Grays neues, immer exzessiver werdendes Leben geht äußerlich spurlos an ihm vorüber. Stattdessen wird mit jeder unmoralischen Entscheidungen sein Bildnis mehr entstellt und wandelt sich zu einem grauenhaften Abbild seiner Seele. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Wirklichkeit des Porträts ihn einholt.

Oscar Wildes einziger Roman – ein Skandal im viktorianischen England

In Irland geboren, lebte Oscar Wilde nach seinem Studium in Dublin und Oxford vor allem in London. Er schrieb hauptsächlich Lyrik und Dramen. »Das Bildnis des Dorian Gray« wurde 1891 veröffentlicht und blieb sein einziger Roman. Wildes extravagantes Auftreten stach aus dem viktorianischen London heraus und war neben seinen Werken oft Thema in der damaligen Presse. Wegen seiner offenzügig gelebten Homosexualität wurde er zu zwei Jahren Zuchthaus verurteilt. Im Prozess wurde sein Roman »Das Bildnis des Dorian Gray« – damals als anstößig empfunden – gegen ihn verwendet. Oscar Wilde starb nur wenige Jahre nach seiner Entlassung in Paris an einer Hirnhautentzündung. Sein Roman gilt heute als gekonnte bildhafte Darstellung und Kritik an dem egozentrischen Streben der modernen Gesellschaft.

»Große Werke. Große Stimmen.«: Die hr2 kultur-Lesung mit Wolfgang Reichmann als MP3-Hörbuch

Die F.A.Z. würdigte Wolfgang Reichmann im Nachruf als »einen der vielseitigsten deutschsprachigen Schauspieler«. Er spielte ab 1963 fest am Züricher Schauspielhaus und übernahm gleichzeitig zahlreiche Rollen für TV-Produktionen. Im Programm von Der Audio Verlag ist er als Sprecher in dem Hörspiel »Hamlet« vertreten. Seine ungekürzte Lesung von Oscar Wildes Roman ist eines der Hörbücher der Edition »Große Werke. Große Stimmen.«. Die hr2 kultur-Produktion entführt durch Reichmanns Stimme den Zuhörer gekonnt in die dunklen Abgründe, die Oscar Wilde in »Das Bildnis des Dorian Gray« beschreibt und karikiert.

Gesamtzeit 8 Stunden 36 Minuten

Wolfgang Reichmann

Wolfgang Reichmann, (1932–1991) war ein preisgekrönter deutscher Schauspieler. Während er auf der Bühne dem Zürcher Schauspielhaus ab 1963 treu blieb, war er zugleich in zahlreichen TV-Produktionen zu sehen. Für seine Rolle in »Von Mäusen und Menschen« wurde er 1969 mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Die F.A.Z. lobte ihn nach seinem Tod als »einen der vielseitigsten deutschsprachigen Schauspieler.«

Hörbücher von Gert Westphal gelesen: