Der Stechlin, Theodor Fontane

10,00

Artikelnummer: 10-013 Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Der Stechlin von Theodor Fontane – Hörbuch | 2 MP3-CDs

Der Klassiker ›Der Stechlin‹ von Theodor Fontane als ungekürzte Lesung mit Hans Paetsch

›Der Stechlin‹, erschienen im Oktober 1898, ist das letzte Werk im Schaffen Theodor Fontanes. Im Mittelpunkt des Romans steht der 66-jährige Dubslav von Stechlin, verwitwet und Major a. D., Vertreter des alteingesesenen märkischen Adels, sein Sohn Woldemar, Gardeoffizier und Mitglied des Kavallerieregiments in Berlin, dessen Heirats- und Lebenspläne zum zentralen Thema der Handlung werden, die zehn Jahre ältere und erzkonservative Halbschwester von Dubslavs, Adelheid, Domina zu Kloster Wutz und gegenüber den liberalen Ansichten Ihres Bruders mit entschiedener Skepsis ausgestattet; desweiteren Graf Barby  ebenfalls in Berlin lebend, mit seinen beiden Töchtern Melusine, über 30-jährig, und der jüngenen Tochter Armgard sowie einige Nebenfiguren, zum Beipiel die beiden Freunde Woldemars, Ministerialassessor Rex und Hauptmann von Czako, Oberförster Katzler, das Mühlenbesitzer-Ehepaar von Gundermann und Pastor Lorenzen.

Dubslav von Stechlin ist stolz auf sein schon hinfällig gewordenes Herrenhaus, das er bescheiden ›Haus Stechlin‹ nennt, auf sein Dorf ›Stechlin‹ und besonders auf seinen See ›Stechlin‹. Fontane hat sein letztes Werk als Zeitroman verstanden, in welchem er die gesellschaftlichen Umbrüche, Motive und Erfahrungen des preußischen Zeitgeistes im Aufeinandertreffen von Sozialdemokraten, Fortschrittlern und Konservativen, die Charaktere der Figuren in den zahlreichen Plaudereien und Dialogen gegen Ende des neunzehnten Jahrhunderts am treffendsten entwickeln und darstellen konnte.

Dass zum Schluss ein Alter stirbt und zwei Junge heiraten sei so ziemlich alles, so Fontane, was auf den 500 Seiten geschehe. »Alles Plauderei, Dialog, in dem sich die Charaktere geben, mit und in ihnen die Geschichte« (zitiert nach: Hanjo Kesting, Vorwort und Einführung zum Roman ›Der Stechlin‹ im Booklet der Deutschen Grammophon.

Gesamtzeit 14 Stunden 12 Minuten

Theodor Fontane
Theodor Fontane wurde am 30.12.1819 in Neuruppin geboren. Er stammte aus einer in Preußen heimisch gewordenen Hugenottenfamilie. Der Vater war Apotheker. Fontane besuchte das Gymnasium Neuruppin (1832) und die Gewerbeschule Berlin (1833). 1836-1840 Apothekerlehre in Berlin. Fontane gab 1849 seinen Apothekerberuf auf; er arbeitete dann mit Unterbrechung bis 1859 als freier Mitarbeiter im Büro eines Ministeriums. Er lebte von 1855-1859 in England als Berichterstatter. Von 1860 bis 1870 arbeitete er als Redakteur der Berliner „Kreuz-Zeitung“. 1870-1889 Theaterkritiker bei der „Vossischen Zeitung“. 1876 Sekretär der Akademie der Künste Berlin und freier Schriftsteller. 1894 Dr. phil. h.c. Fontane starb am 20.9.1898 in Berlin.

Theodor Fontane gilt als bedeutendster deutscher Romancier zwischen Goethe und Thomas Mann.

Zusätzliche Information

Autor:

Theodor Fontane

Sprecher:

Hans Paetsch

Genre:

Weltliteratur, Klassiker

ISBN:

978-3-86231-727-1

Veröffentlichung:

März 2016

Verlag:

DAV

Format:

MP3-CD

Dauer:

14 Stunden 12 Minuten

Aufnahme:

Ungekürzte Lesung

Gewicht:

ca. 100 Gramm