Onlineshop

Mit seiner unverwechselbaren und modulationsreichen Stimme hat Gert Westphal über zweihundert Werke der Weltliteratur gelesen, Hörbücher, »denen er mit sonor-wandlungsfähiger Stimme und faszinierendem Rhythmus seine Prägung aufdrückte« (rik) RON – RHEINPFALZ ONLINE, Dienstag, 12. Nov, 2002 ).

Ob es die Klassiker von Theodor Fontane, Thomas Mann, Gustave Flaubert oder Charles Dickens sind: Sie alle haben eine Gemeinsamkeit: Ganze Kulturen, Zeitalter und zahlreiche Generationen wurden durch ihren exemplarischen Stellenwert geprägt, wurden späteren Dichtern und vielen Künstlern zum Vorbild. Die Maßstäbe setzenden und virtuos von Gert Westphal als ungekürzte Lesung vorgetragenen Texte bilden unseren Schwerpunkt.